17.9.2017 Treffen in der Post
Geschrieben von: Klaus   

Nach -zig Jahren mussten wir einen Auftritt absagen! Für unser Mitwirken am 14.9. in Rennweg musste Gerald wegen einer offensichtlich virusbedingter Kehlkopfentzündung mit Stimmverlust wo. geben! Unsere lieben Freunde aus dem Hochtal, der Bleiberger Viergesang, sprang kurzfristig für uns ein und Philipp, der uns in Rennweg entschuldigte, erzählte von einer gelungenen Vorstellung. Die Burschen sind ja extrem routiniert und flexibel, auch ihre postkonzertanten Aufenthalte sind legendär und dürften auch diesmal nicht ausgeblieben sein. Lipp berichtete von einer Uhrzeit, zu der die alten 5 Gailtaler schon längst im Bette ruhend befindlich sind. Ein herzliches Dankeschön an die alten Kumpel, ein wenig Zeit verbleibt noch, um uns zu revanchieren!
Ohne Gerald wird in der Post kaum gesungen, aber wir werden trotzdem gut vorbereitet die geplante Aufnahme des letzten Tonträgers angehen!

 
16.08.2017 Probe in der Post
Geschrieben von: Klaus   

Einige Tage zuvor hatten mir meine Sangesfreunde bei einer Nachgeburtstagsfeier auf meiner Hütte zwei außerordentlich schöne Geschenke zukommen lassen! Ein wunderbar illustriertes Buch, das die über 40 Jahre Gesang mit unverschämt schönen Fotos und treffenden Kommentaren aufzeichnet, zeigt schonungslos, wie alt wir geworden sind! Wenn man die Antlitze, die 1976, anlässlich einer gemeinsamen Fahrt von Gerhard, Franz und mir nach Rom entstanden sind betrachtet, muss man sich selbst schon einigermaßen gut kennen, um sich 2017 noch identifizieren zu können. Ein Gag war natürlich auch eine höchst offiziell anmutende Urkunde, die mir den einzigen Titel, auf den ich echt reflektieren würde, den's aber nicht mehr gibt, attestiert .... endlich bin ich es .... Geheimrat!
Wir singen einige Lieder, die bei unserer geplanten, letzten CD aufgezeichnet werden sollten an und sind uns eigentlich bald einig, was das letzte gesangliche Vermächtnis der 5 Gailtaler beinhalten wird. Dafür wird auch eine Ganztagesprobe anberaumt, die der Obmann unmittelbar nach unserem Treffen per Email als solche noch einmal in Erinnerung ruft. Es sollen ja keine Missverständnisse entstehen ... Beginn am Sonntag um 9 Uhr morgens, Ende am Montag um 09:00!

 
12.08.2017 Nachträgliche Geburtstagsfeier von Klaus Napokoj am Kapin
Geschrieben von: Gerhard   


alt


 
4.8.2017 Konzert in Knappenberg
Geschrieben von: Klaus   

Im vollen Saal der Carinthischen Musikakademie sind wir eingeladen, um das 20-jährige Jubiläum des Kulturvereins Hüttenberg Noricum gesanglich zu untermalen. Die Obfrau Marlies Krause erzählte von der bewegten Vergangenheit des Vereins und listete eine Anzahl von bekannten Künstlern, die dort aufgetreten sind, auf. Wir mussten also eine doch ansehnliche Folge bemerkenswerter Konzerte fortsetzen und glauben, eine solide Vorstellung abgeliefert zu haben. Stehende Ovationen des Publikums am Ende des Abends sind doch Zeichen einer gelungenen Performance. Lange nach Mitternacht, vom absolut genesenen Franz chauffiert, endet der gelungene Auftritt!

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 1 von 28