30.11.2018 Congress Center Villach
Geschrieben von: Klaus   

Nun war es so weit, im ausverkauften Saal durften wir unseren "letzten Krahra" machen. Getragen vom einem grandiosen Publikum ist uns die letzte Übung, so meine ich, recht gut gelungen. Es war ein echtes Heimspiel und nie enden wollender Applaus der erhobenen Zuhörerschaft krönte unsere Leistung.

Beim gemeinsamen "I hab di gern" kullerte die eine oder andere Träne zu Boden, der Abend war letztlich für uns alle unfassbar.

alt

Wir bedanken uns bei Klaus Krieber und Günther Zimmermann, die für ein fantastisches Bühnenbild sorgten, bei unseren Frauen und Kindern, die emsig im Verkauf tätig waren und bei allen Besuchern, die nach den insgesamt 30 Liedvorträgen uns den Abschied mehr als schwer machten. Die Nachlese dauerte bis in die frühen Morgenstunden, glücklich über den wunderbaren Abend, sagen wir zum Abschied leise Servus!

alt

An sich bleibt die Homepage noch einige Monate bestehen, vielleicht gibt's noch etwas zu berichten?!

Ja, es gibt noch etwas zu berichten. Stimmen von Zuhörern unseres Konzerts:


Von Monika Manhart:

Fulminantes Abschiedskonzert der 5 Gailtaler!

Wir gratulieren den 5 Gailtalern zu einem Abschiedskonzert, von dem wohl viele Gesangsgruppen träumen und von dem noch lange gesprochen werden wird. „Ein Jahrhundertquintett über zwei Jahrtausende!“ Diese Worte von Herrn  Hans Mosser sagen alles.

Eine perfekte Organisation – von der Gestaltung der Eintrittskarten über den krähenden Hahn als Rufer zum Konzertbeginn bis hin zu einem Bühnenbild, das wohl jeden Besucher überraschte! Mit dem ersten Schritt auf die Bühne, dem ersten Wort und dem ersten Ton flogen euch alle Zuschauerherzen zu. Ihr habt euch ganz schön anstrengen müssen, um diesem emotionalen Druck Stand zu halten!

Habt ihr auch das Ziehen in jeder Zuhörerbrust wahrnehmen können? Der Arzt in eurer Gruppe hat diesen Zustand sicher mit „Abschiedsschmerz“ diagnostiziert. Ja, bei aller Freude beim Zuhören konnte man diesem leichten Weh schlecht beikommen.

Wir werden euch vermissen. Wir werden nicht in erster Linie die Lieder vermissen. Diese sind auf den vielen Tonträgern bewahrt und die können wir uns jederzeit zu Gehör bringen. Wir werden die 5 „Mander“ vermissen, die in ihrer Unterschiedlichkeit eine so wundersame Einheit bildeten. Wir werden die Mimik und die Gestik vermissen, die wir bei eurem Singen stets so genießen konnten. Wir werden eure unvergleichliche Confèrence vermissen, die immer niveauvoll und mit so manchem liebevollen Seitenhieb auf Kollegen begleitet war. Und wir werden den Funkenflug aus euren Augen vermissen, wenn ihr uns die Lieder mit größter Leidenschaft zu Gehör gebracht habt.

Ihr habt dem Publikum in den vergangenen Jahrzehnten so viel akustische Freude bereitet, dass wir euch ein bißchen mehr Zeit und Ruhe von Herzen gönnen. Wir waren als Publikum immer egoistisch. Wir haben nur die Früchte genossen. Was an Arbeit dahinter steckte, wie viele Proben zu absolvieren waren, wie oft es Terminprobleme zu lösen galt, wie mühevoll manchmal die weiten Fahrten zu Proben und Auftritten waren und wie oft eure Familien auf euch verzichten mußten, haben wir beim Hören eurer wunderbaren Lieder selten bedacht.

In Gedanken haben sich die Hörer wohl tausendmal bedankt, gesagt wurde es bestimmt seltener. Der Applaus gestern war ein aufrichtiges Danke an euch. Die Freude am Singen, die Freude an eurer Gemeinschaft wird auch künftig vorhanden sein und vielleicht hören wir irgendwann wieder einen „Krahra“.

Gesundheit und Glück euch 5 Gailtalern!

Monika und Karl Manhart


Von Peter Maier:

Hallo Gerhard!

Wow!!! Das war eine Wucht. Hochprofessionales Konzert in allen Belangen. Perfekter, hochkonzentrierter Gesang (Meisterleistung: Eine Gruppe allein fast 3 Std. auf der Bühne- ich wäre altersbedingt (72) wahrscheinlich beim 3.oder 4. Lied wegen Textschwäche ausgestiegen!).

Perfektes, originelles Bühnenbild, hervorragende, Moderationen von allen. Mit einem Wort: eine Spitzenleistung!!

Danke, dass ich dabei sein durfte!!!!!

Und dennoch: richtig, dass offizieller Schluß ist. In ein paar Jahren werden alle eure Fans sagen::: ja, ja, die 5 Gailtaler, damals – die waren halt noch was…..

Ich hoffe, euch hin und wieder noch über den Weg zu laufen. Es würde mich freuen!

Alles Gute , schöne Grüsse und nachträglichen Applaus an alle!!!!

Waltraud+Peter


Von Johanna Lederer-Gamberger:

Unverwechselbar und einzigartig ist ihr Gesang.


Von Gert Wiegele:

Es ist bzw. – leider – war höchst vergnüglich, wenn 10 Stimmbänder, umhüllt von prächtigen, umfänglich Resonanz gebärdenden Körpern, derartig Freude und Vergnügen spendende Gesänge produzieren und Seele und Herz berühren.



 
28.11.2018 Generalprobe in der Post
Geschrieben von: Klaus   

Den Sprüchen von verpatzten Generalproben und nachfolgenden guten Aufführungen habe ich nie etwas abgewinnen können, aber nach einer guten Probe, die einen Durchlauf des Programms im Stehen beinhaltete, sollten wir ja nicht mit einer schlechten Aufführung bestraft werden!? Es wird wohl ein längerer Abend werden, aber wir sind eigentlich nicht gewillt, unser geplantes Programm zu kürzen und nehmen für unseren letzten Auftritt eine Art Narrenfreiheit in Anspruch. Unser rühriger Obmann lädt uns nach der Probe auf ein Abendessen ein, eine wahrlich exotische Variante, Wienerschnitzel mit Pommes frittes, wird auserwählt und alles besprochen, was am Freitag laufen sollte. Möge die Übung gelingen, wir hätten es uns verdient!

 
26.11.2018 Probe in der Post
Geschrieben von: Klaus   

Die „eingeschobene“ Probe tut uns einfach gut, bei aller Erfahrung ist das Training unabdingbar. Wir führen einen Durchlauf unseres Programms durch, es passt soweit alles, aber letztlich stehen wir schon unter Strom. Noch einmal werden wir uns prüfen, bevor wir dann am Freitag, das Letzte und Beste aus uns herausholend, noch einmal krähen werden ... die Übung muß und wird gelingen!

 
21.11.2018 Probe in der Post
Geschrieben von: Klaus   

Ein Gailtaler ist leider ziemlich stimmlos, ein Horrorszenario bezogen auf unser Konzert, aber es gibt ja auch noch vieles zu besprechen und so singen wir nur kurze Zeit. Eine eingeschobene Probe sollte zur Stärkung beitragen, am 30.11. müssen wir alle gesund und gut bei Stimme sein!

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 1 von 39